So fing alles an
 

 

Zum landwirtschaftlichen Modellbau bin ich durch meine beiden Söhne Jannik und Rene gekommen. Wir wohnen auf dem Lande und da ist die Landwirtschaft jeden Tag allgegenwertig.

So war das Interesse an landwirtschaftliches Spielzeug im Maßstab 1:32 sehr groß und so manches Siku Spielzeugmodell, oft in zweifacher Ausführung, damit es untereinander keinen Streit gab, bereicherte von nun an unseren Hausstand.

Und auch ich wurde wieder an meine eigene Kindheit erinnert, in der oft mit landwirtschaftlichem Spielzeug gespielt wurde. So war auch bei mir wieder das Interesse für diese detailgetreuen Modelle geweckt, was sehr zur Freude meiner beiden Söhne war, denn die hatten von nun an einen Spielkameraden mehr.

Nachdem wir auf Messen und Ausstellungen das ein oder andere Diorama bestaunt haben und feststellten, dass auch Menschen meines Alters sich mit landwirtschaftlichen Modellbau beschäftigen, wurde dieses Interesse dafür größer und daraus ein Hobby von mir, das mich bis heute beschäftigt.

Mittlerweile hatten meine beiden Söhne nun auch ihre ersten Siku Controltrecker bekommen. Und zu meinem Glück bekam auch ich noch ein Control-Modell zum Geburtstag geschenkt. Auch der Wunsch nach einem landwirtschaftlichen Diorama, um unsere Control-Modelle auch in Aktion zu sehen, wurde immer größer.

So entstand in einjähriger Bauzeit, sehr zur Freude meiner Frau, die jetzt deutlich mehr Platz in den Kinderzimmern vorfand, ein sechs Quadratmeter großes Diorama im Hobbykeller, das nun immer weiter verbessert und verändert wird, aber leider aus Platzgründen nicht vergrößert werden kann.

Aber unsere Control-Modelle können auf so einem Diorama jetzt auch richtig zeigen was in ihnen steckt.

 

Ja, so fing alles an und wie es noch enden wird weiß keiner !